Immunblot

EUROLINE ANA Profil 23

 1International Consensus on ANA Patterns (Chan et al., Front Immunol 2015); 2Scl-70: ohne ICAP-Zuordnung, Muster auf EUROIMMUN-HEp-2-Zellen entspricht AC-8; 3RP11/155: RNAP III ICAP-Zuordnung AC-5, Muster auf EUROIMMUN-HEp-2-Zellen entspricht AC-10; 4gp210: ICAP-Zuordnung AC-12, Muster auf EUROIMMUN-HEp-2-Zellen entspricht AC-11; AC anti-cell

 Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken.



ProduktBestell-Nr.
EUROLINE ANA Profil 23DL 1590-23 G

EUROLINE: ANA-Profil 3

Inkubierter EUROLINE ANA-Profil 3
  • Differenzierung von Zellkern-Antikörpern (ANA).
  • Indikationen: Sharp-Syndrom (MCTD), Lupus erythematodes disseminatus, Sjögren-Syndrom, Progr. Systemsklerose, Poly-/Dermatomyositis, PBC.
  • Serumverdünnung 1 : 101; Konjugatklasse Anti-Human-IgG, Alkalische-Phosphatase-markiert.
  • Mit dem EUROLINE ANA-Profil 3 können 15 Autoantikörper bestimmt werden: Antikörper gegen nRNP/Sm, Sm, SS-A, Ro-52, SS-B, Scl-70, PM-Scl, Jo-1, Zentromer-Protein B, PCNA, dsDNS, Nukleosomen, Histone, ribosomale P-Proteine, AMA-M2.
  • Antikörper gegen SS-A sind charakteristisch für SLE und Sjögren-Syndrom. Antikörper gegen Ro-52 treten dagegen auch bei Patienten mit anderen Autoimmunerkrankungen auf.
  • Native Antigene, affinitätschromatographisch aufgereinigt (Ausnahme: Zentromer-Protein B, PM-Scl, Ro-52, PCNA).
  • Die automatisierte Inkubation und Auswertung der Teststreifen wird ermöglicht durch die Systeme EUROBlotOne, EUROBlotMaster und EUROLineScan.
  • Mit dem EUROBlotOne kann das neue Immunoblot-PreQ System vollautomatisch abgearbeitet werden, bei dem die Inkubationsrinnen vorbestückt und über ein Stecksystem frei miteinander kombinierbar sind.
ProduktBestell-Nr.
ANA-Profil 3 EUROLINEDL 1590-3 G

EUROLINE: Autoimmune Inflammatorische Myopathien 16 Ag

EUROLINE Autoimmune Inflammatorische Myopathien 16 Ag.
EUROLINE Autoimmune Inflammatorische Myopathien 16 Ag.
  • Differenzierung von Myositis-assoziierten Antikörpern gegen Zellkern- und Cytoplasma-Antigene.
  • Indikationen: Poly-/Dermatomyositis.
  • Serumverdünnung 1 : 101, Konjugatklasse Anti-Human-IgG, Alkalische-Phosphatase-markiert.
  • Mit dem EUROLINE: Autoimmune Inflammatorische Myopathien 16 Ag können 16 Autoantikörper bestimmt werden: Antikörper gegen Mi-2 alpha, Mi-2 beta, TIF1 gamma, MDA5, NXP2, SAE1, Ku, PM-Scl100, PM-Scl75, Jo-1, SRP, PL-7, PL-12, EJ, OJ, Ro-52.
  • Die automatisierte Inkubation und Auswertung der Teststreifen wird ermöglicht durch die Systeme EUROBlotOne, EUROBlotMaster und EUROLineScan.
  • Mit dem EUROBlotOne kann das neue Immunoblot-PreQ System vollautomatisch abgearbeitet werden, bei dem die Inkubationsrinnen vorbestückt und über ein Stecksystem frei miteinander kombinierbar sind.
ProduktBestell-Nr.
Autoimmune Inflammatorische Myopathien 16 Ag EUROLINE DL 1530-1601-4 G

EUROLINE: Systemsklerose-Profil (Nukleoli)

Inkubierter EUROLINE Systemsklerose-Profil (Nukleoli).
Inkubierter EUROLINE Systemsklerose-Profil (Nukleoli).
  • Differenzierung von Systemsklerose-assoziierten Antikörpern gegen Zellkern-Antigene.
  • Indikationen: Systemsklerose (SSc), begrenzte (limitierte) und diffuse Formen, Überlappungssyndrome.
  • Serumverdünnung 1 : 101, Konjugatklasse Anti-Human-IgG, alkalische-Phospha­tase-markiert.
  • Mit dem EUROLINE Systemsklerose-Profil (Nukleoli) können 13 Autoantikörper bestimmt werden: Antikörper gegen Scl-70, CENP A, CENP B, RP11 (RNAP-III), RP155 (RNAP-III), Fibrillarin, NOR-90, Th/To, PM-Scl100, PM-Scl75, Ku, PDGFR, Ro-52.
  • Die automatisierte Inkubation und Auswertung der Teststreifen wird ermöglicht durch die Systeme EUROBlotMaster und EUROLineScan.
  • Mit dem EUROBlotOne kann das neue Immunoblot-PreQ System vollautomatisch abgearbeitet werden, bei dem die Inkubationsrinnen vorbestückt und über ein Stecksystem frei miteinander kombinierbar sind.
ProduktBestell-Nr.
Systemsklerose-Profil (Nukleoli) EUROLINEDL 1532 G

EUROLINE-WB: HEp-2-Zell-Antigene plus SS-A, Ro-52 und CENP B

Inkubierte EUROLINE-WB HEp-2-Zell-Antigene plus SS-A, Ro-52 und CENP B.
Inkubierte EUROLINE-WB HEp-2-Zell-Antigene plus SS-A
  • Differenzierung von Antikörpern gegen Zellkern- und Cytoplasma-Antigene.
  • Indikationen: Sharp-Syndrom (MCTD), Lupus erythematodes disseminatus, Sjögren-Syndrom, Progr. Systemsklerose, Poly-/Dermatomyositis, PBC.
  • EUROLINE-WB ist eine Kombination aus Westernblot und Linienblot: Proteine eines HEp-2-Vollantigenextraktes werden durch Gelelektrophorese der Größe nach getrennt und auf eine Nitrocellulosemembran überführt (Westernblot). Ein Membranchip mit hochaufgereinigtem nativem SS-A, rekombinantem Ro-52 und rekombinantem CENP B wird anschließend auf dem Westernblotstreifen angebracht.
  • Antikörper gegen SS-A sind charakteristisch für SLE und Sjögren-Syndrom. Antikörper gegen Ro-52 treten dagegen auch bei Patienten mit anderen Autoimmunerkrankungen auf. EUROLINE-WB weist diese beiden Antigene an definierter Position nebeneinander auf, zusätzlich zum Gesamtspektrum der HEp-2-Antigene des Westernblots. Die Verwendung des nativen SS-A verbessert die Sensitivität, da 37% der Antikörper gegen SS-A mit dem denaturierten Antigen des Westernblots keine Reaktion zeigen.
  • Serumverd. 1 : 51, Konjugatklasse Anti-Human-IgG, Alkalische-Phosphatase-markiert.
  • Antigene: SDS-Extrakt aus HEp-2-Zellen (Vollantigen), hochaufgereinigtes natives SS-A aus Kalbsthymus, rekombinantes Ro-52 und CENP B.
ProduktBestell-Nr.
EUROLINE-WB HEp-2-Zell-AntigeneDW 1520-3 G